Die Mitglieder der CDU-Fraktion werden der Termin-Ambulanz im Heilig-Geist-Hospital einen Besuch abstatten und sich über die neue Einrichtung des Krankenhauses informieren. In den Behandlungsräumen sind alle Fachrichtungen vertreten, was für die Patienten kurze Wege bedeutet.

Die Mitglieder der CDU-Fraktion werden am Dienstagabend, 10. Oktober, der Termin-Ambulanz im Heilig-Geist-Hospital einen Besuch abstatten und sich über die neue Einrichtung des Krankenhauses informieren. "Wir waren im letzten Jahr sehr erleichtert, als wir davon erfuhren, dass das Heilig-Geist-Hospital eine neue Zukunft erhalten würde", sagt Fraktionsvorsitzender Markus Woißyk. "Dass die Artemed-Gruppe in das Haus weiter investiert, konnten wir vor kurzem in der Winzerfestwoche bei der Eröffnung der Termin-Ambulanz positiv zur Kenntnis nehmen. Das ist ein überaus gutes Signal für die Menschen in der Region und für die Mitarbeiter der Klinik."

Seit dem 1. Juli letzten Jahres ist die Artemed-Gruppe vor Ort tätig. Über die ersten Maßnahmen haben sich die CDU-Stadtverordneten bereits Ende Mai dieses Jahres ausführlich erkundigt und mit Dr. Benjamin Behar, dem geschäftsführenden Direktor des Artemed-Verbunds, gesprochen. "Die Termin-Ambulanz ist ein weiterer Baustein in der Entwicklung der örtlichen medizinischen Versorgung im Hause des Heilig-Geist-Hospitales", sagt Stadtverordnetenvorsteherin Christine Deppert.

Mit ihr hat das Heilig-Geist-Hospital einen weiteren Schritt in Richtung Prozessoptimierung eingeleitet. Mit der neuen Einrichtung im renovierten Trakt im Erdgeschoss wurden Notfall- und Termin-Ambulanz getrennt. Damit sollen zukünftig den Patienten mit Terminen längere Wartezeiten erspart bleiben. In den Behandlungsräumen sind alle Fachrichtungen vertreten, was für diese kurze Wege bedeutet.

Neben dem nichtöffentlichen Besuch der Fraktion weisen die Christdemokraten auf einen weiteren Termin hin: Die Senioren-Union besucht am Montag, 13. November, um 15 Uhr, das Heilig-Geist-Hospital. Eine Teilnahme ist für Interessierte bei dieser Besichtigung möglich.

« CDU-Treff am Mittwoch Bernd Aßmus wechselt zur CDU »