Vereine zukünftig bei Investitionen stärker unterstützen

"Die Bensheimer Vereine wollen wir bei ihren Investitionen zukünftig stärker unterstützen", erklärt CDU-Stadtverordneter Tobias Heinz. Die Richtlinie der Stadt zur Förderung von Maßnahmen von Vereinen und sonstigen Trägern soll neu gefasst werden. Der Maximalbetrag soll von 5.100 Euro auf 10.000 Euro steigen.

CDU für Erhalt der Liebfrauenschule

Die CDU-Fraktion fordert das Bistum Mainz auf, die Trägerschaft für die Liebfrauenschule nicht aufzugeben. Sie unterstützen das Ansinnen von Schülerinnen und Eltern ebenso wie die Bemühungen von Bürgermeister Rolf Richter und Landrat Christian Engelhardt, diese konfessionelle Schule zu erhalten.

Ausweisterminal auch als Vorbild in Bensheim

Die CDU-Fraktion weist darauf hin, dass ein Ausweis-Abholterminal, das von der Bewerberin um das Bürgermeisteramt als ausdrücklich "gutes Vorbild" bezeichnet wird , bereits an der alten Faktorei in der Stadtmitte steht. "Dieses Terminal ergänzt das Angebot des dortigen Bürgerbüros", erklärt Fraktionsvorsitzender Markus Woißyk.

Besuch bei VarioPark Bensheim

"Bei Gewerbegebieten in unserer Stadt gilt: keine Unternehmen mit sehr hohem Flächenverbrauch - zum Beispiel Logistiker - ansiedeln. Ein günstiges Verhältnis der Fläche zu den Arbeitsplätzen war und ist uns bei der Ansiedlung von Firmen sehr wichtig", sagt CDU-Stadtverordneter Henning Ameis.

CDU unterstützt Sporthallen-Projekt der TSV Auerbach am Berliner Ring

Überaus positiv sehen die Christdemokraten die Zusammenarbeit beim Sporthallen-Projekt zwischen dem Verein und dem Kreis Bergstraße als Schulträger. Tagsüber soll der Sportunterricht für die Schulen weitere Hallenzeiten erhalten. Die übrigen Hallenzeiten stehen dem Verein und seinen zahlreichen Sportgruppen zur Verfügung.

CDU bereitet sich vor auf Bundestagswahl

Die Mitglieder des Stadtverbandes sind für Mittwoch, 30. September, zu einer Versammlung eingeladen. Diese findet statt im Dorfgemeinschaftshaus Schwanheim, Weyrichstraße 23, um 19 Uhr.

Rolf Richter will lebendige Stadt und nachhaltige Entwicklung gestalten

Zur Wiederwahl tritt Bürgermeister Richter am 1. November an, er nennt klare Ziele. Auf den Punkt gebracht hat er das mit seinem Slogan „Bensheim im Herzen. Die Zukunft im Blick.“ – so steht es auf Plakaten und Infoblättern. „Es passt zu Bensheim und dazu, wie ich die Aufgaben anpacke, die sich in unserer Stadt stellen.“

Rolf Richter an Haustüren und an Infoständen

Richter setzt seine Haustürbesuche fort. Der Bürgermeister, der zur Wiederwahl antritt, geht in Wohngebieten von Tür zu Tür. Infostände sind in der Innenstadt von Bensheim und in Auerbach.

Wochenmarkt stärken und weiterentwickeln

"Wir wollen den Wochenmarkt in der Innenstadt weiterhin stärken und ihn im Rahmen des neu aufgestellten Stadtmarketings weiterentwickeln", sagt CDU-Stadtverordneter Ralf Dorsheimer. "Der Wochenmarkt in Bensheim hat ein Alleinstellungsmerkmal an der Bergstraße, was es auch in Zukunft zu erhalten gilt."

Vorwürfe zum Thema Sparkasse längst widerlegt

"Das Kundenzentrum der Sparkasse und die Beschäftigten sollen baldmöglichst wieder an den langjährigen Standort in der Bahnhofstraße zurückkehren. Dafür wollen wir mit einem neuen Bebauungsplan die Rahmenbedingungen schaffen", sagt Stadtverordneter Carmelo Torre. Die Sparkasse hat eine konstruktive Debatte über ihre Zukunft verdient.

Weitere Neuigkeiten laden