Keine Doppelstruktur bei der Volkshochschule

Im November 2016 hat die Stadtverordnetenversammlung der Rückgabe der Volkshochschule an den Kreis Bergstraße zugestimmt. Somit wurde das Ende einer Doppelstruktur beschlossen. Seit dem 30. Juni letzten Jahres gehört die Volkshochschule Bensheim zur Kreisvolkshochschule Bergstraße.

Politischer Aschermittwoch mit Finanzminister Schäfer

Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer ist der Redner beim Politischen Aschermittwoch. Die öffentliche Veranstaltung mit traditionellem Heringsessen beginnt am Mittwoch, 14. Februar, um 18 Uhr, im Walderdorffer Hof, Obergasse 30, Bensheim.

CDU berät Änderungen zum Haushalt

Die CDU-Fraktion hat einige Änderungen zum städtischen Haushalt erarbeitet, die gemeinsam mit den Koalitionspartnern eingebracht werden. „Der Entwurf des Etats für das Jahr 2018 wurde intensiv beraten“, berichtet Fraktionsvorsitzender Markus Woißyk. „Zum vierten Mal in Folge weist der Haushalt einen Überschuss im ordentlichen Ergebnis auf.“

Ausgewogene Finanzierung des Tierheims

Es ist eine gesetzliche Aufgabe der Kommunen, freilaufende Fundtiere zu ihrem Schutz unterzubringen. Daher ist es wichtig, die Tierheimfinanzierung im städtischen Haushalt anzupassen.

Positiver Impuls durch Gebäude am Marktplatz

Ein deutlich positiver Impuls für die Stadtmitte ist durch Neubau des Hauses am Markt, Erhalt der Fachwerkhäuser Marktplatz 2 und 3 sowie Sanierung des ehemaligen Kaufhauses Krämer zu erwarten. Die CDU-Fraktion befürwortet deshalb das Konzept des Magistrats, das eine Entwicklung dieser Gebäude vorsieht.

Neue Gewerbeflächen an der Riedwiese

Der Planbereich des Bebauungsplans hat eine Gesamtgröße von rund fünf Hektar, welches sich zwischen der Autobahn A5 und dem Berliner Ring befindet. „Die Gewerbeflächen werden zukünftig benötigt, um unter anderem ein in Bensheim ansässiges Unternehmen zu verlagern“, erklärt Stadtverordneter Maximilian Gärtner.

Vorschläge aus Innenstadtdialog aufgreifen

Vorschläge zur weiteren Entwicklung der Stadtmitte will die CDU-Fraktion aufgreifen, nachdem viele Ideen im Innenstadtdialog gesammelt wurden. „Die Innenstadt wollen wir lebendig halten“, sagt CDU-Stadtverordneter und Ortsvorsteher Marco Weißmüller.

CDU-Fraktion berät Haushalt

Investitionen prägen den städtischen Haushalt für das Jahr 2018. „Für den Sport wird ein neues Gebäude im südlichen Bereich des Weiherhausstadions errichtet. In Gronau steht der Ausbau der Märkerwaldstraße an. Das Feuerwehrhaus in Schwanheim soll umgebaut werden“, zählt Markus Woißyk einige Beispiele auf.

Unterstützung für Sportvereine

Die Stadt wird in diesem Jahr ihre Investitionen in den Sport fortsetzen. Am südlichen Ende des Weiherhausstadions ist der Neubau eines Multifunktionsgebäudes geplant. Hier sollen Umkleiden, Funktionsräume sowie ein Gymnastikraum entstehen.

Schwarze Zahlen im städtischen Haushalt

Das dritte Jahr in Folge wird das ordentliche Ergebnis des städtischen Haushaltes mit einem Überschuss abschließen. „Aufgrund von steigenden Einnahmen, aber auch durch Einsparungen bei den Ausgaben konnten wir das positive Ergebnis erreichen“, sagt Stadtverordneter Tobias Heinz.

Weitere Neuigkeiten laden