Weitere Sozialwohnungen in Elbe- und Moselstraße

Die CDU-Fraktion befürwortet den Vorschlag, im Bereich der Elbe- und Moselstraße weitere Sozialwohnungen zu schaffen. „Das Quartier soll neu strukturiert werden. Durch den Ankauf von Belegungsrechten ermöglicht die Stadt preisgünstige Mieten“, wie Fraktionsvorsitzender Markus Woißyk erklärt.

Zugänge und Beleuchtung für die Lauter

Die Lauter soll in der Stadtmitte mehr zur Geltung kommen. Geplant ist, direkte Zugänge zum Bachlauf zu schaffen und der Mittelbrücke sowie dem Rinnentorturm durch Illumination mehr Atmosphäre zu schenken. „Wir wollen die Umsetzung im Jahr 2020 ermöglichen“, sagt Stadtverordneter Tobias Heinz.

100 Bänke für Bensheim

Auf Anregung von Bürgermeister Rolf Richter, der bei seinen regelmäßigen Besuchen und Gesprächsrunden gerade von älteren Bürgern auf die Notwendigkeit der ein oder anderen Sitzgelegenheit immer wieder angesprochen wird, schlug die CDU-Fraktion vor, das Programm „100 Bänke für Bensheim“ zu initiieren.

Maßnahmen für mehr Sicherheit

Die Sicherheit in Bensheim - auf den Straßen, insbesondere auch in den Wohngebieten - soll noch weiter verbessert werden. Dazu erstellt die Stadt derzeit eine Strategie im Rahmen des Landesprogramms „Kompass“ (Kommunalprogramm Sicherheitssiegel). Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Bahnhof.

Aktuelle Bilanz der Blühwiesen und Blühstreifen

Das Anlegen von Blühwiesen und Blühstreifen hat in den letzten Jahren in Bensheim erkennbar zugenommen.„Deutlich mehr als ein Hektar Fläche ist eine positive Entwicklung und bietet für Kleintiere und Insekten einen wertvollen zusätzlichen Lebensraum an“, berichtet CDU-Stadtverordnete Tanja Marquardt.

Klimaschutz vor Ort umsetzen

Seit fünf Jahren setzt die Stadt bereits verschiedene Maßnahmen mit dem Ziel um, den Ausstoß von CO2 zu verringern und bis 2050 gänzlich zu vermeiden. Grundlage ist der „Masterplan 100% Klimaschutz“, über dessen einzelne Punkte die Christdemokraten beraten haben. Das Programm wollen sie als lokale Antwort auf die Klimadiskussion fortsetzen.

Nachtragshaushalt beinhaltet Innenstadt-Belebung

„Ein für uns wichtiger Schwerpunkt im Nachtragshaushaltsplan ist die Belebung der Innenstadt“, sagt Stadtverordnetenvorsteherin Christine Deppert. „Mehrere Maßnahmen in Höhe von über 600.000 Euro sind enthalten.“ Zu nennen ist zum Beispiel der aktuell laufende Dialogprozess mit den Bürgern zum „Marktplatz der Zukunft“.

Zwei weitere Neubauten für die Kinderbetreuung

Die Kindertagesstätte St. Winfried soll durch ein neues Gebäude ersetzt werden und in den Kappesgärten eine zusätzliche Einrichtung entstehen. „Weil der Bedarf an Betreuungsplätzen weiter steigt, setzt sich die CDU dafür ein, dass der Ausbau des Angebots fortgesetzt wird“, erklärt Stadtverordnete Ingrid Schich-Kiefer.

CDU diskutiert Maßnahmen für Klimaschutz

Die Treibhausgas-Emissionen sollen bis zum Jahr 2050 im Vergleich zu 1990 um 95 Prozent sinken. Dieses Ziel hat sich die Stadt Bensheim bereits vor fünf Jahren gesetzt, der "Masterplan 100% Klimaschutz" wurde erstellt. Die CDU berät, welche weiteren Maßnahmen umgesetzt werden sollen, um der Zielmarke näher zu kommen.

Weitere Neuigkeiten laden