Erdkabel anstelle der Hochspannungsfreileitung am Berliner Ring

"Das Planfeststellungsverfahren ist der geeignete Zeitpunkt, um eine Veränderung der Situation in der Wohnsiedlung herbeizuführen und die Wohnqualität dadurch wesentlich zu verbessern", sagt Stadtverordneter Dominik Jakob. Dass ein Erdkabel als Alternative zur bestehenden Freileitung machbar ist, hat eine Studie gezeigt.

Sparmaßnahmen prüfen vor Steuererhöhungen

Anstatt die Grund- und Gewerbesteuer drastisch zu erhöhen, will die CDU-Fraktion zuerst die vorhandenen Möglichkeiten für Einsparungen nutzen. Strukturelle Änderungen stellen sich als unausweichlich dar, um dauerhaft die Aufgaben und Angebote der Stadt finanzieren zu können

Modernisierung des Sparkassengebäudes positiv für Innenstadt

Die Entscheidung der Sparkasse, ihr Kundenberatungszentrum in der Bahnhofstraße zu sanieren, stößt bei der CDU auf positive Resonanz. Mit der geplanten Modernisierung des bestehenden Gebäudes bietet sich nun eine konkrete Perspektive, dass das Finanzinstitut mit seinen Beschäftigten dauerhaft in der Innenstadt bleibt.

Nutzung der Sonnenenergie vorantreiben

Die CDU will die Nutzung der Sonnenenergie noch stärker vorantreiben. In der Installation von Solarzellen liegt ein großes Potential für die künftige Energieversorgung. Neben Hausdächern als Standort für Photovoltaikanlagen muss über Freiflächen nachgedacht werden.

Bebauungspläne in Weststadt, Fehlheim und Schönberg

Mit den Bebauungsplänen, die derzeit im Stadtgebiet von Bensheim aufgestellt werden, befasst sich die CDU-Fraktion. Hierbei geht es um den Bereich südlich der Einkaufsmärkte in der Fabrikstraße, unter anderem sind auch das Gebiet am Seegenberg in Schönberg und das Areal für den Neubau einer Kindertagesstätte in Fehlheim betroffen.

Komplette Stadt an Glasfasernetz anschließen

"Wir wollen nun Tempo machen, um Gigabit-Geschwindigkeit erreichen. Damit zügig und kostengünstig der Ausbau erfolgen kann, muss an innovative Verfahren zum Verlegen der Kabel gedacht werden", erklärt CDU-Stadtverordneter Maximilian Gärtner.

Bensheimer Weg geht nur gemeinsam

Die Koalitionsfraktionen CDU, SPD und FDP zeigen sich sehr verwundert ob der jüngsten Stellungnahmen seitens der Grünen, BfB und FWG zum Thema "Marktplatz". "Sicherlich gibt es noch Klärungsbedarf", bringt Tobias Heinz zum Ausdruck. Allerdings müsse man auf sachlichen Boden zurückkehren, um das Vorhaben voranzubringen.

Wechsel der Trägerschaft für Liebfrauenschule muss gelingen

Die Liebfrauenschule gehört zum vielfältigen Bildungsangebot in Bensheim, ihr Fortbestand und die Übernahme durch einen neuen Träger sind daher für die Stadt von großer Bedeutung. Bei den Bemühungen für eine Lösung will die CDU-Fraktion die Beteiligten unterstützen.

Suche nach neuem Standort für Feuerwehrhaus Auerbach

"Wie in der Vergangenheit werden wir die Feuerwehr auch in den kommenden Jahren verlässlich unterstützen. Der ehrenamtliche Einsatz der Kameradinnen und Kameraden ist aus dem Alltag nicht wegzudenken, deshalb setzt sich die CDU für eine moderne Ausstattung sowie Fahrzeuge und Gebäude ein", sagt Stadtverordneter Rico Klos.

Optionen für Skatepark prüfen

In den nächsten Wochen will die CDU-Fraktion die Optionen für die Zukunft des Skateparks bewerten. Um sich ein Bild von der bestehenden, derzeit nicht nutzbaren Anlage am Nordeingang des Weiherhausstadions zu machen, trafen sich Stadtverordnete und Stadträte der Union zunächst dort zu einem Ortstermin.

Weitere Neuigkeiten laden